IKEA-Strategie: Komplettlösung – Innovation: IKEA UPPLEVA

{lang: 'de'}

IKEA UPPLEVA …

… integriert Smart-TV und Sound-System und Möbel. UPPLEVA bringt mit einer neuen, aufeinander abgestimmten Einrichtungslösung Schönheit und Funktionalität ins Wohnzimmer, vor allem ohne Kabelsalat. Mit nur einer Fernbedienung sind alle Funktionen der TV- und Soundsystemlösung zu bedienen.

Francis Cayouette, Designer des UPPLEVA Systems, sagt:

Die Idee hinter UPPLEVA ergab sich aus unseren Besuchen weltweit bei den Menschen zu Hause, um ihren Einrichtungsbedarf und ihre Einrichtungsträume verstehen zu lernen. Wir erkannten, dass viele Menschen nach einer attraktiven Lösung suchen, die die sich um die verschiedenen Mediageräte auf eine Weise kümmert, die zu ihren Möbeln passt.

UPPLEVA ist bei hohem technischem Standard so günstig, dass sich viele Menschen die integrierte Lösung leisten können. Eine Fünf-Jahres-Garantie ist im Preis enthalten. Das neue Sortiment ist ab Sommer 2012 in ausgewählten Einrichtungshäusern erhältlich.

Einer kürzlich durchgeführten Internetumfrage mit 5271 Interviews zufolge wollen 71 Prozent der Befragten in ihrem Wohnzimmer weniger Kabel und 39 Prozent weniger von ihren technischen Geräten sehen.

UPPLEVA erfüllt das Bedürfnis, Design und Einrichtung mit den TV- und Mediasystemen im Wohnzimmer zu verbinden. Quelle: IKEA

Wird jetzt IKEA ein Heimelektronikhersteller? 

Nein, natürlich nicht. IKEA kooperiert mit einem der größten Hersteller von Fernsehgeräten und BluRay/DVD-Playern der Welt. 

Warum sollen die Kunden ausgerechnet bei IKEA kaufen?

IKEA will vielen Menschen einen besseren Alltag schaffen, vor allem bezüglich formschöner und funktionsgerechter Einrichtungsgegenstände. Zu Preisen, die so günstig sind, dass möglichst viele Menschen sich das leisten können.

Was hat IKEA vor dieser Innovation getan, was Sie nicht auch könnten?

IKEA besucht seine Kunden "zu Hause, um ihren Einrichtungsbedarf und ihre Einrichtungsträume verstehen zu lernen". Können Sie das nicht?

IKEA stellte dabei fest, nach was die Kunden suchen. Auch das können Sie, wenn Sie sich mit dem Kunden und seinen Wünschen beschäftigen. 

Außerdem wurde eine Internetumfrage mit mehr als 5000 Interviews durchgeführt, was Kunden wünschen. 

Beispielsweise suchen viele Kunden "nach einer attraktiven Lösung, die sich um die verschiedenen Mediageräte auf eine Weise kümmert, die zu ihren Möbeln passt". Ist es für Sie schwer, solche Probleme beim Kunden ausfindig zu machen?

Mit dem optimalen Kooperationspartner lässt sich jeder Kundenwunsch lösen. Vor allem wird durch eine überdurchschnittlich lange Garantie von 5 Jahren der hohe technische Standard für diese Innovation kommuniziert. 

Wie man Ideen entwickelt, realisiert und in Rekordzeit auf den Markt bringt, kann ich Ihnen anhand einiger Beispiele zeigen. 

Vor allem lohnt es sich, bereits vorhandene Produkte wieder wettbewerbsfähig zu machen und in die Gewinnzone zu bringen. 

Mit der 5x5x5 Innovationsmethode entwickeln Sie innerhalb kürzester Zeit innovative Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsideen, und bringen sie auf den Markt. Und zwar genauso risikolos, wie das IKEA macht. 

Ein Tag in unserer Ideenfabrik bringt mehr als jahrelanger Preis- und Konkurrenzkampf. Die Ideenfabrik kommt natürlich auch gerne zu Ihnen. 

Suchen Sie sich einen Gesprächstermin in meinem Kalender aus. Ich rufe Sie gerne an. 

{lang: 'de'}

Innovation: Google Project Glass

{lang: 'de'}

Innovation heißt das Zauberwort von Google – oder:

Wer hat sich schon einmal Gedanken gemacht, was man mit einer Brille noch sinnvolles machen kann?

Wenn Sie Produkte haben, deren Gewinnspannen ins Bodenlose gesunken sind, z. B. wegen eines ruinösen Preiskampfes wie bei Brillen, dann sollten Sie Ideen entwickeln, realisieren und auf den Markt bringen. Das ist natürlich leicht gesagt.

Wie man Ideen entwickeln, realisieren und in Rekordzeit auf den Markt bringt, kann ich Ihnen anhand einiger Beispiele zeigen. Vor allem lohnt es sich, bereits vorhandene Produkte wieder wettbewerbsfähig zu machen und wieder in die Gewinnzone zu bringen.

Die von mir seit 1990 ständig optimierte 5x5x5 Methode zur Innovation ist ein Schritt-für-Schritt-System, mit dem Sie innerhalb kürzester Zeit innovative(re) Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsideen entwickeln, auf den Markt bringen und verkaufen.

Ein Tag in unserer "Ideenfabrik" bringt mehr als jahrelanger Preiskampf! Die "Ideenfabrik" kommt auch gerne zu Ihnen.

{lang: 'de'}

Strategie für Gründer: Der staatlich legitimierte Ruin

{lang: 'de'}

97 Prozent der Existenzgründungen gibt es nach drei bis fünf Jahren nicht mehr. Was jedoch zurückbleibt, sind überschuldete, Insolvenz reife Existenzgründer und ihre Bürgen.

So gesehen ist das Existenzgründungsseminar der IHK oder HWK meistens der einkalkulierte Grundstein zum Scheitern. Nach meinem Rechtsverständnis ist das nichts anderes als Gewerbsmäßiger Kreditbetrug unter Mitwisserschaft der Banken, denn es geht fast immer nur um eine einzige Frage:

"Mit welchem Märchen, genannt Businessplan, wird erreicht, dass eine oder mehrere Banken das für die Existenzgründung fehlende Geld auszahlen?"

Leider ist kaum ein Berater in der Lage, einem Existenzgründer aufzuzeigen, wie er sich ohne finanzielle Risiken selbstständig machen kann, also ohne Kredit, ohne Schulden, ohne Bürgen, ohne Familie und Freunde hineinzuziehen.

Somit steht von Anfang an fest, dass das Werk des Gründungsberaters nur von Erfolg gekrönt ist, wenn das Gründungsopfer den benötigten Kredit erhält. Das wissen selbstverständlich auch die Banken ganz genau, denn es ist seit Jahrzehnten tagtägliche Praxis, wie dieses Beispiel zeigt und wie ich als Vorstand von Bankkundenschutz e.V. aufdecken konnte.

Der staatlich legitimierte Ruin von Existenzgründern geht so:

1. Der Berater drückt dem Gründer einen mit der Bank abgestimmten Businessplan aufs Auge.

2. Die Bank zahlt dem Gründer den Kredit aus unter der Bedingung, dass

3. der Gründer in seiner Verwandtschaft oder im Freundeskreis die nötigen Sicherheiten beibringt.

Der Ruin der Bürgen ist dadurch ebenso programmiert, wie einkalkuliert.

Die Bank weiß in der Regel bereits am Tag der Kreditgewährung, wann sie den Kredit in etwa kündigen wird.

Das "Worst Case Szenario" verrät das dem Sachbearbeiter auf Knopfdruck. Ein perfektes Geschäft für die Bank, das seit Jahrzehnten erfolgreich praktiziert wird. Oder was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie mir eine Mail.

Die beste Strategie für Gründer:

Selbstständig machen ohne Risiko! <= Hier klicken!

 

{lang: 'de'}