Android kann iPad nicht überholen

Apple schlägt Android
{lang: 'de'}

Apple macht was Kunden wünschen. Selbst wenn Apple mal ein Fehler unterläuft und die "Schlechtmacher-Presse" aus einer Mücke einen Elefanten macht, die Kunden-Profit-Strategie von Apple schlägt die Konkurrenz, die mit unzähligen Modellen von Mobiltelefonen und Tablets nur die Kunden verwirrt. 

Apple hat die zahlungskräftigen und zahlungswilligen Ideal-Kunden. Die Verkaufszahlen sagen alles. Und so musste jetzt auch die Lieblingsprognose der Apple-Konkurrenz widerrufen werden. Der Wunschtraum, dass Android iOS im Jahr 2016 überholen könnte, geht nicht in Erfüllung. 

Apple schlägt Android

 

 

 

 

 

 

Grafik: statista

Android hat auch keine Chance über den Preis. Apple macht mit seinen "gesunden" Preisen auch den Gewinn. 

Was lernen wir aus dem durchschlagenden Erfolg von Apple und der unsinnigen Strategie von Android?

Wer über die Vielzahl von Modellen die Kunden beeindrucken will, verdient wenig Geld. Wenn überhaupt – siehe Nokia, Blackberry, Motorola & Co. Auch den Kupferstechern aus Korea wird mittlerweile der Zahn gezogen. 

Apple verfolgt konsequent die Kunden-Profit-Strategie und macht damit Riesengewinne. Die Handy- und Tablet-Verkäufer sind mit Geldwechseln beschäftigt. 

5 Millionen iPhone in 3 Tagen verkauft

 

 

 

 

 

 

Grafik: statista

Apple hat in den ersten 3 Tagen alle 5 Millionen iPhones 5 verkauft, die sie auf Lager hatten. 

Wer mit einem niedrigen Marktanteil den höchsten Gewinn erzielen will, kommt an der Kunden-Profit-Strategie nicht vorbei. 

Was Nokia, einst Handy-Marktführer, und Google nicht schaffen, das erreicht ein mittelständisches Unternehmen erstrecht nicht. Der zahlungskräftige und zahlungswillige Ideal-Kunde liefert bereitwillig die Gewinne. Wenn sein Profit stimmt, spielt der Preis keine Rolle.

{lang: 'de'}

Unglaublich, dass es in Facebook noch so viele Nicht-Millionäre gibt

Strategie
{lang: 'de'}

In Facebook verrät beispielsweise ein 22jähriger Unternehmer seine Geheimnisse, wie er "völlig undercover 17.352 € im Monat verdient". 

Außerdem verrät ein Multi-Millionär sein Erfolgs-Geheimnis und bietet sich auch noch als Ihr Erfolgs-Coach. 

Der nächste bietet an, wie Sie ein paar Hundert Dollar am Tag verdienen. 

Auch einen Masterkurs gibt es, mit dem angeblich selbst völlig Ahnungslose ein profitables Internet-Business aufbauen können. Und vieles Andere mehr. 

Im Facebook-Land scheinen Millionäre geboren zu werden

Glauben Sie das wirklich? Trotzdem gibt es noch so viele "Arme" im Internet? 

Irgendetwas muss doch faul sein an den ganzen Angeboten, oder?

Warum ich Ihnen das heute schreibe? 

Weil das bei mir und meinen Kunden irgendwie anders ist. Eigentlich genau umgekehrt. 

Ich berate seit 40 Jahren Unternehmer. Gestandene Unternehmer. Keine MLM-Phantasten, die glauben sie seien erfolgreich, wenn sie viel arbeiten für Vermittlungsprovisionen, und damit nicht einmal den Stundenlohn einer McDonald's-Aushilfe erreichen. 

Ich habe Unternehmer beraten, die schon Millionäre waren bzw. sind. Und ich berate sehr gerne Unternehmer, bei denen die Voraussetzungen vorliegen, es auch zu schaffen. Da ist auch schon mal ein Unternehmer dabei, dessen Unternehmen kurz vorm Kollaps steht, aber über ein enormes Potenzial verfügt. 

Paradox ist jedoch:

Weder die Millionäre, noch diejenigen, die Millionäre werden können, machen ihren Job wegen des Geldes! Geld interessiert sie nicht in erster Linie. Und Millionär werden, das war nicht ihr Ziel. 

Was lernen wir daraus, wenn diejenigen, die Millionäre werden wollen, es nie schaffen? Und diejenigen, die Millionäre sind, eigentlich nie Millionäre werden wollten?

Wer Millionär werden will, sollte mal darüber nachdenken, ob er tatsächlich genügend Menschen findet, die von seiner Idee begeistert sind, und ihm bereitwillig helfen, Millionär zu werden. 

Es gehört also schon etwas mehr dazu, sich selbstständig zu machen oder neue Produkte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen, und zwar:

Zahlungskräftige und zahlungswillige KUNDEN! 

99 Prozent der Gründer und 90 Prozent bei Produkt-Neueinführungen legen zuerst fest, was sie anbieten wollen – und bedrohen von Anfang an selbst ihre eigene Existenz. Vor allem, wenn ihr Kartenhaus mit Krediten und Schulden aufgebaut wird. 

"Aber das hat man doch schon immer so gemacht", höre ich immer wieder. Na ja, die wirklich Erfolgreichen haben es nicht so gemacht! Nur die 97 Prozent, die ein Existenzgründungsseminar der IHK oder Handwerkskammer besucht haben. Die wundern sich, dass ihr Unternehmen das 3. oder 4. volle Geschäftsjahr nicht mehr erlebt.

Wenn man sich dann die Begründungen anhört, warum sie es nicht geschafft haben, dann ist Märchenstunde angesagt. Kaum einer von Hundert sagt die Wahrheit:

"Ich hatte leider von Anfang an keine zahlungskräftigen Kunden! Hätte mich gar nicht selbstständig machen dürfen."

Bei Produkt-Neueinführungen ist es ähnlich: 90 Prozent enden als Flop!

Ich wiederhole:

Das wichtigste in einem Geschäft sind Kunden. Und zwar zahlungskräftige und zahlungswillige IDEAL-KUNDEN! 

Wer sich selbstständig machen will – oder, wer ein neues Projekt starten oder Produkt auf den Markt bringen will, braucht zu allererst zahlungskräftige und zahlungswillige IDEAL-KUNDEN:

Erst wenn er diese IDEAL-KUNDEN hat, dann macht oder besorgt er genau das, was diese IDEAL-KUNDEN kaufen wollen – oder wofür sie bereit sind, Geld zu investieren. 

Die 3 entscheidenden Vorteile dieses Konzepts

  1. Jeder Unternehmer hat mit diesem Konzet garantiert Erfolg. 
  2. Das Konzept funktioniert immer, wenn man alles auf zahlungskräftige und zahlungswillige KUNDEN aufbaut. 
  3. Das Konzept ist völlig risikolos, weil man es ohne Kredite und Schulden umsetzen kann! 

Ich habe dieses Konzept entwickelt, zigfach erprobt und bis zum heutigen Tage laufend optimiert. 1990 habe ich es zum ersten Mal veröffentlicht. Unzählige Menschen haben damit ein erfolgreiches und gewinnbringendes Unternehmen aufgebaut. 

Welche Voraussetzungen bringen SIE mit?

Sie wissen zwar noch nicht mit welchen Produkten oder Dienstleistungen, aber Sie wollen ein richtiger Unternehmer werden, der von seinem eigenen Unternehmen auch gut leben kann. 

Sie haben bereits ein eigenes Unternehmen, dem nur noch die zahlungskräftigen und zahlungswilligen IDEAL-KUNDEN fehlen. 

Sie haben bereits ein eigenes Unternehmen, aber Ihre Produkte und Dienstleistungen sind nicht mehr wettbewerbsfähig, können von Konkurrenten nachgemacht werden oder werden laufend im Preis unterboten. 

So erreichen Sie in wenigen Wochen mehr, als sonst vielleicht nach Jahren

1. Woche für Woche mehr Erfolg: Erhalten Sie das 37-teilige 5×5 Strategie-Vollpaket im 25-Wochen- Kurs. Alle 5 Tage eine E-Mail, die Sie in wenigen Minuten durchgearbeitet haben.

2. Alles. Sofort. Erhalten Sie das 5×5 Strategie-Vollpaket als PDF oder für Ihren PC.

3. Wie Sie sofort mehr Umsatz, mehr Gewinn generieren, erkläre ich Ihnen gerne, wenn Sie mir einiges über Ihr Geschäft erzählen. Suchen Sie sich einen Gesprächstermin in meinem Kalender aus. Ich rufe Sie gerne an und erkläre Ihnen alles in Ruhe. 

{lang: 'de'}

Google Seite 1

{lang: 'de'}

Das Ziel aller Webseiten. Platz 1 und 2 bei Google. Bauernfänger und selbst ernannte Internet-Marketer drehen Unternehmen Webseiten und Facebookseiten an. 

 
Auf Seite 1 bei Google haben pro Keyword nur 10 Webseiten Platz. Ab Platz 11 bewegt sich der Response im einstelligen Prozent- bis Promillebereich. Ausnahmen sind Problemthemen und Problemlösungen, über die sich umfangreich informiert wird, beispielsweise das Thema Insolvenz
 


Platz 1 und 2 bei Google ohne SEO, ohne Tricks

Mehr lesen…

Google Seite 1 Strategie © 2001-2012 Alle Rechte vorbehalten. Horst D. Deckert, Strategie, Web Strategie, Social Media, Social Business

{lang: 'de'}